Die Baggerseen haben sich zu einem Naherholungsgebiet gemausert. Jetzt soll nebenan wieder in großem Stil Kies gefördert werden. Hartinger/VOGIS

Die Baggerseen haben sich zu einem Naherholungsgebiet gemausert. Jetzt soll nebenan wieder in großem Stil Kies gefördert werden. Hartinger/VOGIS

Die Agrargemeinschaft Altenstadt will morgen weiteren Kiesabbau in Paspels beschließen. Grünpolitikerin Nina Tomaselli spricht von Heimlichtuerei und wirft dem Feldkircher Bürgermeister Desinformationspolitik vor.

Von Jörg Stadler

joerg.stadler@neue.at

Der Abbau von Kies scheidet die Geister. Während die heimische Bauwirtschaft gebetsmühlenartig und nicht ganz zu Unrecht vor Engpässen bei Kies inmitten des Baubooms warnt, sehen Naturschützer Trinkwasser und Naherholungsgebiete in Gefahr. Auf harte Kritik stößt

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.