Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Die falschen Millionen eines Dampfplauderers

Oberster Gerichtshof bestätigte Freispruch: 68-jähriger Bregenzer forderte von verdecktem Ermittler „nur im Spaß“ 1,5 Millionen Euro für gefälschte Geldscheine.

Der Bregenzer sagte 2016 zu einem verdeckten Ermittler der Polizei, er werde ihm zum Kaufpreis von 1,5 Millionen Euro Falschgeld zum Nennwert von 4,5 Millionen Euro liefern. Der vereinbarte Falschgeld-Deal kam nicht zustande.

Von der Anklage des Verbrechens der Geldfälschung und der Mitgliedschaft in

Artikel 44 von 113
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area