„Wir erreichen zwei Drittel nicht“

Darmkrebserkrankungen lassen sich verhindern oder heilen, wenn sie frühzeitig erkannt werden. Aber noch immer kommen nicht alle zur lebenswichtigen Vorsorge-Untersuchung. Das soll sich ändern.

Von Susanne Geißler

susanne.geissler@neue.at

Darmkrebs gehört zu den häufigsten und gefährlichsten Erkrankungen in den Industrienationen. In Österreich erkranken daran pro Jahr zwischen 4.517 (2016) und 5.175 (2003) Personen. Rund die Hälfte davon sterben. Wenn er frühzeitig erkannt wird, bestehen all

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area