Großes „G’riss“ umeine Volksabstimmung

Max Hartmann und Bernhard Weber vor dem Grundstück, das zur Kies­grube werden soll. Rund 800 Unterschriften brauchen sie für die Volksabstimmung in Sachen Kiesgrube.  BL:AG

Max Hartmann und Bernhard Weber vor dem Grundstück, das zur Kies­grube werden soll. Rund 800 Unterschriften brauchen sie für die Volksabstimmung in Sachen Kiesgrube.  BL:AG

Eine Kiesgrube und zwei Volksabstimmungs-Anträge lassen in Altach die Wogen hochgehen.

Die Diskussion um eine geplante Kiesgrube in Altach ist um eine Facette reicher. Wie berichtet, hatte die Fraktion „Bürgerliste Altach + Die Grünen“ (BL.AG) im Mai einen Antrag auf Durchführung einer Volksabstimmung eingebracht. Am Montag, einen Tag vor Frist­ablauf für die Entscheidung der Gemeinde

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.