Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Falschgeld zufälligim Wald gefunden

Schweizer versuchte, mit 200 falschen Euro zu bezahlen. Er kam mit einer Diversion von 3500 Euro davon.

Seine Einkäufe in einem Feldkircher Supermarkt versuchte der Schweizer am 19. April mit zwei gefälschten 100-Euro-Scheinen zu bezahlen. Die Kassiererin erkannte das Falschgeld sofort.

Der Schweizer wurde wegen Weitergabe nachgemachten Geldes angeklagt. Beim gestrigen Strafprozess am Landesgericht kam

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area