Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Republik verklagtBezirkshauptmann

Bregenzer Bezirkshauptmann soll 36.000 Euro für Wiederholung der Bundespräsidentenwahl zahlen.

Die Republik Österreich hat am Landesgericht Feldkirch zivilrechtlich eine Schadenersatzklage gegen den Bregenzer Bezirkshauptmann Elmar Zech eingebracht. Das bestätigte Zech gestern auf Anfrage. Die Klagsforderung beläuft sich auf 36.000 Euro.

Der Bregenzer Bezirkshauptmann wurde als Leiter des Wahl

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area