Hohenems

Stadt will ehemaligeJüdische Schule kaufen

Die Stadt plant, die Jüdische Schule (r.) samt Mikwe zu kaufen. Klaus Hartinger

Die Stadt plant, die Jüdische Schule (r.) samt Mikwe zu kaufen.

 Klaus Hartinger

Kaufangebot für Jüdische Schule sowie Ansiedlung der Firma Meusburger standen gestern auf der Tagesordnung.

Es war ein „ganz, ganz großer Fehler“, dass die ehemalige Jüdische Schule samt Mikwe vor Jahren an einen Investor verkauft worden ist. Darüber waren sich Vizebürgermeister Bernhard Amann (Emsige & Grüne) und Arnulf Häfele gestern in der Stadtvertretersitzung Hohenems einig. An dem Verkauf sei ganz a

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area