Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Zulässige Kritik anärztlicher Gutachterin

Beklagte durfte laut OGH in Verfahren um Behindertenpass dem Bundessozialamt mitteilen, Untersuchung durch medizinische Sachverständige sei schmerzhaft gewesen.

Was die Ärztin als Ruf-schädigung empfand, werteten die Gerichte als zulässige Kritik. Die Unterlassungsklage der Medizinerin wurde in allen drei Instanzen abgewiesen – zuerst am Bezirksgericht Bregenz, dann im Berufungsverfahren am Landesgericht Feldkirch und jetzt in dritter und letzter Instanz au

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.