Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Keine Rachedrohung im Bludenzer Mordfall

Onkel der getöteten Armenierin stand im ­Verdacht, den Vater des mutmaßlichen Mörders mit dem Umbringen bedroht zu haben. Gestern wurde er im Zweifel freigesprochen.

Ein 24-jähriger Armenier wird verdächtigt, am 12. Juli in der gemeinsamen Bludenzer Wohnung seine 21-jährige armenische Lebensgefährtin aus Eifersucht erwürgt zu haben. Der Beschuldigte befindet sich wegen ­Mordverdachts in der Justiz­anstalt Feldkirch in Untersuchungshaft.

Am Tag nach dem Tötungsdel

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area