Bank zahlte irrtümlich14.300 Euro zu viel aus

Bankkunde behielt und verbrauchte das Geld, das er nun zurückzahlen muss. Wegen Unterschlagung wurde er zu einer Geldstrafe verurteilt.

Der 29. März schien ein Glückstag für den im Bezirk Bregenz lebenden Türken zu sein. Denn seine Hausbank schenkte ihm offenbar Geld. Der Bankkunde erhielt eine beträchtliche Summe ausbezahlt, um ein Vielfaches mehr, als ihm zustand. Der Mann wollte in dem Bankgebäude von seinem Konto 500 Euro abhebe

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area