Bregenz

Regierungs-PR kostet Steuerzahler Millionen

Anfragebeantwortung fördert Kosten der Landespressestelle und Ausgaben für Agenturen zutage.

In der Politik und in der Mediendemokratie gilt heute mehr denn je das Motto „Tue Gutes und rede darüber“. Wie sehr die Öffentlichkeitsarbeit auch hierzulande an Bedeutung dazugewonnen hat, zeigt ein Blick in die Geschichte. Kam die Pressestelle des Landes in den 1970er-Jahren unter Landeshauptmann

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.