Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Blutat in Imst: Jetzt sechseinhalb Jahre Haft

Tödlicher Messerstich gegen jungen Lustenauer: Innsbrucker Berufungsrichter erhöhten Strafe für Körperverletzung mit Todesfolge um eineinhalb Jahre.

Die DJ-Party in Imst im Mai 2018 wurde als „Mutter der Eskalationen“ vermarktet. Bei dem Musikfes­tival kam es tragischerweise zur größtmöglichen Eskalation. Ein Lustenauer (17) wurde von einem 20-jährigen Mann aus Imst mit einem Messerstich ins Herz getötet. Der Bluttat waren Schlägereien zwischen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area