Gefühlte Sicherheit versus Statistik

Daniel Allgäuer, Christof Bitschi und Joachim Fritz (v.l.) stellten den zweiten Teil des Wahlprogramms mit dem Thema Sicherheit vor.Rauch, Steurer

Daniel Allgäuer, Christof Bitschi und Joachim Fritz (v.l.) stellten den zweiten Teil des Wahlprogramms mit dem Thema Sicherheit vor.

Rauch, Steurer

Die FPÖ setzt in ihrem Wahlprogramm auf das Thema Sicherheit. Obwohl die Zahl der Delikte in Vorarlberg zurückgeht, orten die Freiheitlichen zunehmend Verunsicherung.

Von Sebastian Rauch

sebastian.rauch@neue.at

Die FPÖ Vorarlberg hat ges­tern ihren zweiten Teil des Wahlprogrammes vorgestellt. Enthielt der erste Teil noch mehrere Schwerpunkte, so konzentrierte sich dessen Fortsetzung lediglich auf ein Thema: Sicherheit.

Landespartei-Obmann Chris­tof Bitschi stellte g

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area