Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

„Für wie bescheuerthält mich die Welt?“

Zweiter Tag im Häusle-Strafprozess um illegal vergrabenen Müll: Angeklagter Ex-Geschäftsführer verteidigte sich vor Gericht in einer zweieinhalbstündigen Rede.

Für wie bescheuert hält mich die Welt?“, fragte der Erstangeklagte. Er hätte doch nie seine berufliche Stellung als langjähriger Geschäftsführer des Lustenauer Entsorgungsunternehmens Häusle mit Straftaten riskiert, sagte der 54-Jährige. Der ehemalige Chief Executive Officer (CEO) hielt gestern im H

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area