Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Ehe mit EU-Bürgerin:Schubhaft rechtswidrig

Inhaftierung und versuchte Abschiebung eines Algeriers hätten vor Klärung des Verdachts einer Scheinehe nicht vorgenommen werden dürfen, entschied das Gericht.

Der illegal eingereiste Algerier stellte 2015 in Öster­reich unter falschem Namen einen Asylantrag. Dabei machte sich der 1990 geborene Mann laut einem Gutachten zur Altersfeststellung um acht Jahre jünger und behauptete wahrheitswidrig, ein unbegleiteter Minderjähriger zu sein. Im April 2017 wurde

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area