Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Drogenraub im Zug fand doch nicht statt

Mutmaßliches 29-jähriges Opfer erfand Verbrechen: Freispruch vom Hauptvorwurf des Raubes.

Weil das Verbrechen des minderschweren Raubes mit einem Strafrahmen von sechs Monaten bis fünf Jahren Gefängnis angeklagt war, musste ein Schöffensenat urteilen. Der Dreiersenat sprach am Landesgericht Feldkirch den mit elf Vorstrafen belasteten Angeklagten vom Hauptvorwurf frei.

Denn der 29-jährige

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.