Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Tritte gegen Kopfwie beim Fußball

Vorbestrafter hatte Glück, dass Opfer nicht schwer verletzt wurde und er nicht in Gefängnis muss.

Der Türsteher nahm die Entschuldigung nicht an. Denn die Brutalität des Erstangeklagten gehöre bestraft, sagte der Security. Er sei bereits wehrlos am Boden gelegen. Dennoch habe der Gast auf seinen Kopf wie gegen einen Fußball eingetreten. Der 47-Jährige kam mit einer gebrochenen Nase, Abschürfunge

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.