HÖrbranz/Lindau

Frauen mit gefälschten Pässen erwischt

Drei Somalierinnen wollen mit dänischen Pässen einreisen. Deutsche Bundespolizei nimmt sie in Obhut.

Die deutsche Bundespolizei hat am Grenzübergang Hörbranz drei Afrikanerinnen mit gefälschten Dokumenten erwischt. Wie die „Schwäbische Zeitung“ berichtet, gaben die Frauen an, vor Vergewaltigung und Zwangsehe aus ihrem Heimatland geflohen zu sein. Die drei Somalierinnen, eine 18-jährige Mutter mit i

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.