Studie: Bergwinter wurden nicht wärmer

Im Sommer wurde es deutlich wärmer, im Winter blieb es in den vergangenen 50 Jahren nahezu konstant. Hartinger, Berchtold

Im Sommer wurde es deutlich wärmer, im Winter blieb es in den vergangenen 50 Jahren nahezu konstant.

 Hartinger, Berchtold

Für Wintertouristiker und Seilbahner relevante Auswertung amtlicher Messreihen von elf Bergwetterstationen zeigt keine statistisch signifikante Erwärmung in den vergangenen fünf Jahrzehnten. Temperaturen im Sommer sind aber nachweislich gestiegen.

Von Günther Bitschnau/wpa

Die Winter in Österreichs und damit auch Vorarlbergs Bergen sind in den vergangenen 50 Jahren nicht statistisch signifikant wärmer geworden. Das geht aus einer Studie des Tiroler Skitourismus-Forschers Günther Aigner und des langjährigen Leiters des Hydrographischen Dienstes

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.