Bregenzer Bahnhof

Anwalt strebtVolksabstimmung an

Anwalt Ludwig Wilfried Weh. Stiplovsek

Anwalt Ludwig Wilfried Weh.

 Stiplovsek

Weh möchte das Volk über den Bau des neuen Bahnhofs abstimmen lassen. Dafür braucht er 3000 Unterstützer.

Der Bregenzer Bahnhof und die Gestaltung seiner näheren Umgebung bleiben weiter Zankapfel in der Vorarlberger Landeshauptstadt. Rechtsanwalt Ludwig Wilfried Weh und Robert Yen, beide Neos-affin, peilen die Abhaltung einer Volksabstimmung an, mit der der geplante Neubau des Bahnhofs verhindert und ei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.