Lokal

Verkehrsregeln für die heißen Tage

20.08.2020 • 10:53 Uhr / 6 Minuten Lesezeit
Füße aus dem Fenster halten ist zwar nicht verboten aber gefährlich. <span class="copyright">Shutterstock</span>
Füße aus dem Fenster halten ist zwar nicht verboten aber gefährlich. Shutterstock

Ist es erlaubt barfuß autozufahren oder den Pkw mit geöffneten Fenstern abzustellen? Ein Überblick.

Die allgemeinen Verkehrsregeln sind bekannt – schließlich werden diese schon in der Fahrschule vermittelt. Doch gibt es speziell im Sommer Verstöße, bei welchen sich Fahrzeuglenker Ärger mit der Polizei oder der Versicherung einhandeln könnten. Jürgen Wagner vom ÖAMTC gibt einen Überblick.

Jürgen Wagner vom ÖAMTC gibt einen Überblick. <span class="copyright">Klaus Hartinger</span>
Jürgen Wagner vom ÖAMTC gibt einen Überblick. Klaus Hartinger

1. Ist es erlaubt barfuß oder in Flip-Flops autozufahren?

Jürgen Wagner: Es gibt in Österreich kein Gesetz, welches das Fahren ohne Schuhe oder auch mit Flip-Flops explizit verbietet. Dennoch erlaubt es die Rechtsprechung nicht. Ein Lenker darf nur dann hinter das Steuer, wenn er ein Fahrzeug sicher beherrschen kann – und das geht mit Flip-Flops oder gar barfuß definitiv nicht. In solchen Fällen in denen andere Schuhe einen Unfall hätten verhindern können, kann es tatsächlich zu rechtlichen Konsequenzen kommen. Denn dann stellt das Fahren mit Flip-Flops oder barfuß eine Fahrlässigkeit dar. Darüber hinaus kann die Kasko-Versicherung in solchen Fällen aussteigen. Niemand muss auf sommerliche Schuhe verzichten. Aber zum Fahren sollten stets geeignete Ersatzschuhe griffbereit.

Eisessen ja, aber nur solange das Fahrzeug trotzdem beherrscht wird. <span class="copyright">Shutterstock</span>
Eisessen ja, aber nur solange das Fahrzeug trotzdem beherrscht wird. Shutterstock

2. Darf man am Steuer seines Wagens ein Eis essen?

Wagner: Es gibt kein Verbot während der Fahrt zu essen. Es gilt jedoch, jegliche Ablenkungen zu vermeiden. Eine Hand muss immer am Lenkrad sein, sodass der Fahrer stets in der Lage ist, das Fahrzeug zu beherrschen. Das gilt übrigens für alle nicht mit dem Autofahren in Zusammenhang stehenden „Nebentätigkeiten“ während der Fahrt. Auch für das Rauchen im Auto.

3. Darf ich das Auto mit offenem Fenster parken, damit es im Innenraum weniger heiß wird?

Wagner: Das Fenster offen zu lassen, ist grundsätzlich kein Problem. Man denke nur vergleichsweise an Motorräder oder Cabriolets. Für den Gesetzgeber und die Versicherung ist ein Fahrzeug dann ausreichend vor Diebstahl geschützt, wenn der Zündschlüssen abgezogen und die Lenker- oder Lenkradsperre eingerastet ist. Darüber hinaus ist es ratsam zusätzlich das Handschuhfach und den Kofferraum abzusperren. Wertgegenstände sollten sowieso niemals ungesichert im Auto zurückgelassen werden. Denn das würde einen Diebstahl provozieren.

Offenes Fenster ist erlaubt, kann aber Diebstahl provozieren. <span class="copyright">Shutterstock</span>
Offenes Fenster ist erlaubt, kann aber Diebstahl provozieren. Shutterstock

Es bleibt jedoch fraglich, wie sinnvoll geöffnete Fenster beim Parken sind. Die heiße Luft kann ebenso durch Lüften mit geöffneten Türen sehr rasch aus dem Auto entweichen – und das Risiko von Diebstahl oder Vandalismus entfällt.

4. Ist das Auto- oder Zweiradfahren in Badesachen oder gar nackt erlaubt?

Wagner: In Badesachen Auto- oder Motorradfahren ist erlaubt. Natürlich muss dabei – wie schon anfangs erwähnt – auf ordentliches Schuhwerk zu achten. Auf Zweirädern darf nicht auf die empfohlene Schutzausrüstung verzichtet werden. Nackt fahren oder auch nackt mitfahren verstößt allerdings gegen die guten Sitten und kann wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses sogar geahndet werden.

5. Ist es erlaubt im Fahrzeug einen Ventilator anzubringen?

Wagner: Ja. Von dementsprechnedem Zubehör im Auto darf aber weder eine Gefahr ausgehen noch darf es den Fahrer ablenken oder die Sicht und den Betrieb des Fahrzeuges beeinträchtigen.

6. Darf der Beifahrer wegen des kühlen Fahrtwinds die Füße aus dem Seitenfenster strecken?

Wagner: Fahrer müssen in jedem Fall ordnungsgemäß Platz nehmen und stets alle Instrumente bedienen und das Fahrzeug beherrschen können. Beifahrern ist es zwar nicht ausdrücklich verboten, die Füße aus dem Fenster zu halten, es kann jedoch für andere Verkehrsteilnehmer und auch für den Beifahrer gefährlich werden.

Eine Dachladung muss grundsätzlich gesichert werden.<span class="copyright"> Shutterstock</span>
Eine Dachladung muss grundsätzlich gesichert werden. Shutterstock

7. Darf das Schlauchboot auf dem Dach montiert werden?

Wagner: Bei ordentlicher Sicherung ist gegen ein Schlauchboot auf dem Dach nichts einzuwenden. Eine richtige Ladungssicherung gilt für ein Schlauchbot ebenso wie für jede andere Art von Ladung. Die Ladung muss mit Halterungen, Zurrgurten oder ähnlichem gut gegen Verrutschen und Herunterfallen gesichert sein. Durch die Beladung darf die zugelassene Dachlast und das Höchstgewicht des Fahrzeuges nicht überschritten werden.


Ladung darf das Fahrzeug seitlich höchstens jeweils 20 Zentimeter überragen. Die Höchstbreite liegt bei 2,55 Meter. Wenn die Ladung über das hintere oder vordere Ende des Fahrzeuges mehr als ein Meter vorsteht, muss das mit einer 25 x 40 Zentimeter großen Tafel gekennzeichnet werden. Bei schlechter Sicht sogar mit Licht und Rückstrahler. Ragt die Ladung mehr als ein Viertel der Fahrzeuglänge hinten hinaus, wird der Transport zur „Langgutfuhre“ und es gelten spezielle Bestimmungen.