Lokal

Hohes Fieber und kein Geschmackssinn

12.10.2020 • 14:07 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Bregenzer Bürgermeister positiv. Landeshauptmann ist Kontaktperson.


Michael Ritsch wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Der designierte Bregenzer Bürgermeister verspürte am Donnerstag vergangene Woche erste Symptome und begab sich daraufhin in Selbstquarantäne. Eine Testung bestätigte die Vermutung. Der Sozialdemokrat ist an Covid-19 erkrankt. Wie Ritsch gegenüber der NEUE erklärt, leidet der 52-Jährige durchaus an starken Symptomen. Neben 39,5 Grad Fieber klagt Ritsch über starke Kopfschmerzen, den Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns, Gliederschmerzen, Durchfall und einen Druck auf der Brust.

Zimmermann auch erkrankt

Wie erwähnt begannen die Symptome am vergangenen Donnerstag, am gestrigen Montag war der neue Bregenzer Bürgermeister erstmals fieberfrei.
Ritsch ist auch Mitglied des Vorarlberger Landtags, welcher am Mittwoch und somit einen Tag vor den ersten Symptomen noch eine Sitzung abhielt. Der Bregenzer hielt auch eine Rede, da es sich um seine letzte Sitzung im Vorarlberger Parlament handelte. Seine Parteikollegin Elke Zimmermann wurde ebenfalls nach Symptomen positiv getestet. Ihr Gesundheitszustand sei laut SPÖ Vorarlberg stabil, allerdings habe der Arzt wie auch bei Ritsch Bettruhe verordnet.

Alle werden getestet

Aufgrund der Anwesenheit des Duos im Landtag wurde für alle Abgeordneten und Mitarbeiter sowie Medienvertreter am gestrigen Montag eine Teststraße im Landhaus eingerichtet. „Wir haben uns entschlossen, vorsorglich all jene Personen zu testen, die in einem Kontakt gestanden haben könnten. Wir wollen allfällige weitere Infektionen, die das Funktionieren von Regierung, Gesetzgebung und Verwaltung betreffen könnten, definitiv ausschließen“, erklärte Landesrätin Martina Rüscher. Die Ergebnisse werden am Dienstag erwartet.

Wallner in Quarantäne

Da auch Landeshauptmann Markus Wallner als Kontaktperson geführt wird, muss sich der Regierungs­chef bis zum Wochenende in heimische Quarantäne begeben. Auch ein mögliches negatives Testergebnis ändert daran nichts. Seine Geschäfte wird Wallner bis zum Ablauf der zehn Tage seit dem Kontakt aus dem Homeoffice erledigen.
Ritsch und Zimmermann sind nicht die ersten Landtagsabgeordneten, die an Covid-19 erkrankt sind. Zu Beginn der Pandemie hatte sich bereits Garry Thür (Neos) infiziert.
Aufgrund der Erkrankung des Bürgermeisters wird die konstituierende Sitzung der Stadt Bregenz am 19. Oktober nicht stattfinden. Ritsch ist bis einschließlich dieses Datums noch in Quarantäne.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.