Lokal

Teststraßen-Vergabe immer skurriler

24.06.2021 • 16:07 Uhr / 7 Minuten Lesezeit
Das Argument, dass die Direktvergabe über Monate hinweg durch die Notsituation gerechtfertigt sei, dürfte sich in Luft auflösen. <span class="copyright">Roland Paulitsch</span>
Das Argument, dass die Direktvergabe über Monate hinweg durch die Notsituation gerechtfertigt sei, dürfte sich in Luft auflösen. Roland Paulitsch

Kein schriftlicher Vertrag oder konkrete Abmachung zur Direktvergabe eines Millionen Auftrages.