Kultur

Großer Aumarsch der Festspiel-Prominenz

21.07.2021 • 22:05 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Festspiel-Präsident Hans-Peter Metzler mit Kathrin Cometto , Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer, Bundeskanzler Sebastian Kurz, Landeshauptmann Markus Wallner mit Ehefrau Sonja, Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit Ehefrau Doris Schmidauer, Bregenzer Bürgermeister Michael Ritsch mit Ehefrau Yvonne. <span class="copyright">Stiplovsek</span>
Festspiel-Präsident Hans-Peter Metzler mit Kathrin Cometto , Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer, Bundeskanzler Sebastian Kurz, Landeshauptmann Markus Wallner mit Ehefrau Sonja, Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit Ehefrau Doris Schmidauer, Bregenzer Bürgermeister Michael Ritsch mit Ehefrau Yvonne. Stiplovsek

Kaiserwetter, Prominenz, Trachtenkinder und Blumengruß: Stelldichein zur Eröffnung.

Festspielpräsident Hans-Peter Metzler und seine ­Vizepräsidenten Verena Brunner-Loss und Wilhelm Muzyczyn begrüßten gestern die Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur zum Auftakt der 75. Ausgabe der Bregenzer Festspiele, die unter Einhaltung der 3G-Regel heuer wieder möglich sind. Der große Volksempfang mit Blasmusikkappelle war jedoch noch nicht erlaubt.

Altlandeshauptmann Martin Purtscher mit Gretl. <span class="copyright">Stiplovsek</span>
Altlandeshauptmann Martin Purtscher mit Gretl. Stiplovsek

Politische Vertreter

Nichtsdestotrotz genossen die prominenten Gäste das Stelldichein auf dem Festspielvorplatz, allen voran Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Gattin Doris Schmid­auer, Bundeskanzler Sebastian Kurz sowie Landeshauptmann Markus Wallner mit Gattin Sonja. Außenminister Alexander Schallenberg, Arbeitsminister Martin Kocher und Staatssekretär Magnus Brunner waren ebenfalls aus Wien angereist. Staatssekretärin für Kunst und Kultur Andrea May­er freute sich ebenso auf die Oper Rigoletto, komponiert von Guiseppe Verdi, in der Neuinszenierung von Philipp Stölzl.

Hanno Loew, Direktor des Jüdisches Museums, mit Frau Astrid. <span class="copyright">Stiplovsek</span>
Hanno Loew, Direktor des Jüdisches Museums, mit Frau Astrid. Stiplovsek

Auch Christian Zoll, für Vorarl­berg im Bundesrat, genoss die Möglichkeit, so viele Menschen gleichzeitig zu treffen. Altlandeshauptmann Martin Purtscher mit Frau Gretl sowie Landtagspräsident Harald Sonderegger ließen sich das Spektakel ebenso wenig entgehen wie Bischof Benno Elbs, Generalvikar Hubert Lenz und Wallfahrtsseelsorger Monsignore Walter Juen.

Landeshauptmann Markus Wallner mit Gattin Sonja sowie Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit Gattin Doris Schmiedauer. <span class="copyright">Stiplovsek</span>
Landeshauptmann Markus Wallner mit Gattin Sonja sowie Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit Gattin Doris Schmiedauer. Stiplovsek

Neben dem politischen Hausherrn, dem Bregenzer Bürgermeis­ter Michael Ritsch, mit Ehefrau ­Yvonne, Vize­bürgermeisterin Sandra Schoch und Stadtrat Michael Rauth mit Frau Eveline kamen auch die Dornbirner Bürgermeisterin Andrea Kaufmann mit Ehemann Wolfgang und der Thüringer Bürgermeister Harald Witwer zum gesellschaftlichen Auftakt der Festpiel-Jubiläumsausgabe. Einen etwas weiteren Weg auf sich genommen hatte der Lecher Bürgermeister Stefan Jochum mit Gattin Ulli.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Ehefrau Doris Schmidauer im Gespräch mit den Trachtenkindern. <span class="copyright">Stiplovsek</span>
Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Ehefrau Doris Schmidauer im Gespräch mit den Trachtenkindern. Stiplovsek

Wirtschaft und Kultur

Markus Comploj, CEO von Getzner Textil, unterhielt sich bestens mit Martin Ohneberg, Präsident der Vorarlberger Industriellen-Vereinigung. Wirtschaftsconsulter Michael De Stefano und Frau Ulrike standen mit dem Landesdirektor der Wiener Städtischen, Burkhard Berchtel, und seiner Gattin Renate beisammen. Auch der Flugunternehmer Rolf Seewald mit Ehefrau Renate Moser (Intersky) zeigten sich von der Atmosphäre der Eröffnung angetan.
Aus dem Kulturbereich war unter anderem der Direktor des Jüdischen Museums, Hanno Loewy, mit Frau Astrid vertreten, aber auch Sabine Haag, Direktorin des Kunsthistorischen ­Museums in Wien, und Künstler Tone Fink waren mit von der Partie.

Daniel Furxer