Lokal

Einbruch: Freispruch trotz Fingerabdrücken

05.11.2021 • 06:15 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Prozess am Landesgericht. <span class="copyright">Hartinger</span>
Prozess am Landesgericht. Hartinger

Vorbestrafter argumentierte, er habe vor Hütte nur Rast gemacht.

Das mit bis zu drei Jahren Gefängnis bedrohte Vergehen des Diebstahls durch Einbruch warf die Staatsanwaltschaft Feldkirch dem Angeklagten vor. Im Strafantrag wurde ihm zur Last gelegt, er habe im Juli 2018 bei einem Einbruch in eine Fischereihütte im Walgau eine Handkasse mit 80 Euro gestohlen. Die Strafverfolgungsbehörde verdächtigte den mit mehreren Vorstrafen belasteten jungen Mann als ­Täter, weil seine ­Fingerabdrücke an einem Fens­ter der Fischereihütte gefunden wurden.
Dennoch wurde der Angeklagte in der Hauptverhandlung am Landesgericht Feldkirch im Zweifel freigesprochen. Das Urteil wurde schon am Ende des Strafprozesses rechtskräftig, weil Staatsanwältin Melanie Wörle auf Rechtsmittel verzichtete.
Die Fingerabdrücke des Angeklagten seien zwar ein deutlicher Hinweis dafür, dass der Angeklagte der Einbrecher gewesen sein könnte, aber noch kein Beweis, sagte Richter Dietmar Nußbaumer in seiner Urteilsbegründung. Daraus könne noch nicht zwingend darauf geschlossen werden, dass der Angeklagte den Einbruchsdiebstahl begangen habe, zumal seine Aussage und die Angaben von Entlastungszeugen nicht unglaubwürdig seien. Zudem habe der Angeklagte keine einschlägigen Vorstrafen.

Fensterscheibe berührt

Der Angeklagte und seine Freunde sagten vor Gericht, sie seien einige Tage vor der angeklagten Tatzeit bei der Fischereihütte gewesen. Sie hätten dort aber keinen Einbruch verübt, sondern nur Rast gemacht. Der Angeklagte habe mit seinen Händen eine Fensterscheibe berührt, um in die Hütte hineinsehen zu können. Wäre jemand in der Hütte gewesen, hätten sie gefragt, ob sie vor dem Gebäude kurz Platz nehmen könnten. Der Angeklagte und seine Entlastungszeugen demonstrierten im Gerichtssaal an einer vor der Richterbank als Corona-Schutzvorrichtung aufgestellten Plexiglasscheibe, wie der Beschuldigte die Scheibe bei der Fischereihütte berührt habe.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.