Lokal

Überraschung: Wer sich in Lech noch zur Wahl stellt

11.01.2022 • 21:43 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Lech am Arlberg.
Lech am Arlberg.

In der Arlberggemeinde gibt es seit Dienstagabend zwei Kandidaten für die Wahl am 6. Februar.

Überraschende Neuigkeiten gibt es kurz vor dem Auslaufen der Frist für die Nennung von Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Lech.

Neben Hotelier Gerhard Lucian (Liste Lech), der seine Kandidatur bereits in einer Postwurfsendung bekanntgab , will sich nun auch Stefan Muxel von der Liste „Unser Dorf“ zur Wahl stellen. Dies gab der Oberlecher Hotelier (Mohnenfluh) gestern auf Facebook bekannt, die Frist für die Kandidatur läuft am Mittwoch aus. “Ich habe und hatte immer größten Respekt vor diesem Amt und vor den Personen, die dieses Amt inehatten. Wir alle haben einen große Verantwortung unserem Dorf gegenüber. Auch ich habe lange überlegt, wie mein Beitrag dazu aussieht und ob ich antreten soll. Ich habe mich jetzt dazu entschieden”, sagte Muxel in einem Video.

Hotelier Stefan Muxel bewirbt sich als Bürgermeister. <span class="copyright">Facebook</span>
Hotelier Stefan Muxel bewirbt sich als Bürgermeister. Facebook

Urnengang am 6. Februar

Der Urnengang erfolgt am Sonntag, den 6. Februar. Eine allfällige Bürgermeisterstichwahl würde am Sonntag, 20. Februar 2022 stattfinden. Zur Urne schreiten müssen die Lecher, weil der frühere Bürgermeister Stefan Jochum (55) im November 2021 nach etwas mehr als einjähriger Amtszeit völlig überraschend von seinem Amt zurückgetreten ist. Er teilte seinen Entschluss im Rahmen einer Gemeindevertretungssitzung mit. Seinen Schritt begründete er unter anderem mit andauernden persönlichen Angriffen aus der Gemeindepolitik.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.