Lokal

Keine Hinweise auf Serienräuber

30.05.2022 • 13:41 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Vorarlberger Polizei sucht weiter nach einem Serienräuber. <span class="copyright">(c) APA/ERWIN SCHERIAU</span>
Vorarlberger Polizei sucht weiter nach einem Serienräuber. (c) APA/ERWIN SCHERIAU

Bregenz: Mann soll seit Mitte März vier Tankstellen überfallen haben.

Die Vorarlberger Polizei sucht weiter nach einem Serienräuber. Der Unbekannte soll seit Mitte März für vier Tankstellenüberfälle im Großraum Bregenz verantwortlich sein. Für konkrete Hinweise zur Klärung der Raubserie lobte die Exekutive eine Belohnung von 1.500 Euro aus. Trotzdem sei aber bisher noch kein entscheidender Hinweis eingegangen, so die Polizei am Montag über den Stand der Ermittlungen.

Die Überfälle betrafen Tankstellen im Bezirk Bregenz: Am 14. März schlug der Täter gegen 3.20 Uhr und am 4. April gegen 2.25 Uhr in Tankstellen in Hard zu. Am 22. April um 4.37 Uhr suchte vermutlich derselbe Täter eine Tankstelle in Bregenz heim, am 20. Mai gegen 3.25 Uhr eine Tankstelle in Hörbranz. Zur Höhe der Beute machte die Exekutive aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben.

Der etwa 20 bis 25 Jahre alte Täter trug dabei verschiedene dunkle Kapuzen-Pullover, Jeans und Adidas-Turnschuhe. Er wird als etwa 1,70 Meter groß beschrieben und war bei den Taten mit einer MNS-Maske oder einem Tuch vermummt. Er bedrohte die Angestellten mit einer schwarzen Pistole. Hinweise können unter Tel. 059133-803333 oder per E-Mail an lpd-v-lka@polizei.gv.at an das Landeskriminalamt Vorarlberg gerichtet werden.

APA

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.