Lokal

Kulinarischer Höhenflug im Gasthaus Adler

18.06.2022 • 22:55 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Das Team des Gasthaus Adler in dessen Garten. <span class="copyright">Klaus Hartinger</span>
Das Team des Gasthaus Adler in dessen Garten. Klaus Hartinger

Das Hohenemser Gasthaus Adler ist eine bekannte und beliebte Adresse in Hohenems.

Damals vom Urgroßvater gekauft, ist das Gasthaus Adler seit 1902 in Familienbesitz und wird bereits in der vierten Generation geführt. 1999 hat Martin Grießer den Adler von seiner Mutter übernommen und sorgt seitdem für das leibliche Wohl der Gäste.


Das Gasthaus ist beliebt und hat eine große Stammkundschaft. „Wir haben rund 90 Prozent Stammgäste, von denen 60 Prozent schon am Parkplatz wissen, was sie essen werden“, wie Eigentümer Grießer verrät. Die Speisekarte sei schon seit ungefähr 20 Jahren relativ gleich, mit saisonalen Anpassungen versteht sich. Sie sei umfangreich und habe sich gut bewährt. Der Adler in Hohenems biete „gutbürgerliche, kreative Küche“. „Wir kaufen fast alles in ­Vorarlberg ein. Nur was es hier nicht in der entsprechenden Qualität gibt, kaufen wir zu“, so Grießer, der bereits in verschiedenen Haubenlokalen in Österreich, Deutschland und der Schweiz gearbeitet hat. Das Gasthaus Adler selbst war ab 2008 ebenfalls mehrere Jahre lang mit einer Haube ausgezeichnet.

<span class="copyright">Klaus Hartinger</span>
Klaus Hartinger

Weinkeller

Unter dem Gasthaus befindet sich zudem ein Weinkeller mit 15.000 Flaschen. Die älteste davon sei aus dem Jahr 1857. „Wir haben circa 1000 Sorten Wein, ungefähr 300 sind auf unserer Weinkarte.“ Weinkenner könnten sich auch selbst die gewünschte Flasche im Keller aussuchen. Passend zur Gans, für die der Adler ebenfalls bekannt ist, findet sich dort natürlich auch ein schwerer, guter Rotwein.
Zwei Weinberge gehören ebenfalls der Familie, wie der Gastronom verrät. Von diesen stammen auch die beiden eigenen Weine: Ein Grüner Veltliner aus der Wachau in Niederösterreich und ein Blaufränkisch-Zweigelt Cuvée aus dem Burgenland. Grießer weiß: „Wein gehört einfach dazu.“

Martin Grießer mit der Weinkarte. <span class="copyright">Klaus Hartinger</span>
Martin Grießer mit der Weinkarte. Klaus Hartinger

Kochkurse

Veranstaltungen finden im Adler nicht mehr statt, jedoch gibt es Kochkurse. An mehreren Tagen im Mai und Oktober kann man mit Grießer zusammen ein Vier-Gänge-Menü kochen. Im Mai werde meist Spargel gekocht, im Oktober stehe heuer Sikahirsch auf dem Programm. Insgesamt werden maximal zwölf Plätze pro Termin vergeben, drei davon seien aktuell sogar noch zu haben.

Sabine Kaloczi

Kontakt & Öffnungszeiten

Gasthaus Adler

Adresse:

Kaiser-Franz-Josef-Str. 104,

6845 Hohenems

Öffnungszeiten:

Donnerstag bis Montag 11:00 bis 13:30 und 17:00 bis 24:00 Uhr. Sonn- und Feiertag nicht mehr durchgehend geöffnet. Dienstag und Mittwoch Ruhetag.

Telefon: 0557/672292

E-Mail: gasthaus@adlerhohenems.com

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.