Lokal

Von Mexico bis nach Vorarlberg

23.07.2022 • 14:29 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Helmuth Nussbaumer (von rechts), Melissa und Daniel Alge mit ihrem Team. <span class="copyright">Hartinger</span>
Helmuth Nussbaumer (von rechts), Melissa und Daniel Alge mit ihrem Team. Hartinger

Wer echtes mexikanisches Streetfood und authentische Küche kosten möchte, ist bei Helldone‘s Burriteria in Feldkirch bei der richitgen Adresse.

Helldone’s Burriteria hat ihre Wurzeln in Mexiko. Koch und einer der Geschäftsführer ist Helmuth Nussbaumer. Er war etliche Male auf Saison in Mexiko, bis er sich entschloss, zu übersiedeln. Ganze acht Jahre ist er dortgeblieben und hat in der Zeit seine Frau kennengelernt. „Ich habe viel von der Restaurantküche in Mexiko gelernt“, erzählt der Vorarlberger. „Doch das meiste habe ich von der Haushaltsküche meiner Schwiegermutter mitgenommen.“

Helmuth Nussbaumer und sein Team setzen auf original mexikanisches Essen. <span class="copyright">Hartinger</span>
Helmuth Nussbaumer und sein Team setzen auf original mexikanisches Essen. Hartinger

Gemeinsam mit seiner Tochter Melissa und Schwiegersohn Daniel Alge, die sich in Mexiko das Ja-Wort gegeben haben, entschloss er sich 2017, das Lokal aufzumachen. Dabei spielt die authentisch mexikanische Küche eine große Rolle. „Es ist kein Texmex, das man sonst üblicherweise kennt“, sagt Daniel Alge. In Helldone’s Burriteria gibt es traditionelles Bohnenmus, Tortillas mit Käse und Jalapeños oder ganz klassische Quesadillas und Burritos. Eine Besonderheit sind die blauen Maistortillas aus Oaxaca, Mexiko. Natürlich gibt es auch den bekannten Tequila. Aber er wird nicht serviert, wie man es normalerweise kennt: mit Salz und Zitrone. „Der richtige Tequila kommt ohne Schnickschnack“, so Alge. Dafür haben die Geschäftsführer einen Freund der Familie, der eine eigene Plantage besitzt und den Tequila selbst herstellt.

Nicht nur der Tequila ist hausgemacht - auch alle Soßen werden selbst zubereitet. <span class="copyright">Hartinger</span>
Nicht nur der Tequila ist hausgemacht - auch alle Soßen werden selbst zubereitet. Hartinger

Die verschiedenen Soßen werden stets frisch und selbst zubereitet. Dabei gibt es die Wahl zwischen Chili, Guacamole, Frijoles und einigen mehr. Alle Köstlichkeiten kann man entweder selbst auf einem Tablet bestellen oder seine eigene Kreation erfinden.
Die Besitzer legen viel Wert auf Qualität, so werden im Helldone’s auch keine Tiefkühlprodukte verwendet. Nachhaltigkeit ist ebenfalls wichtig. Es gibt kein Plastik, und die Schalen sind aus Zuckerrohr.

Als Gast kann man sich auch eigene Gerichte zusammenstellen. <span class="copyright">Hartinger</span>
Als Gast kann man sich auch eigene Gerichte zusammenstellen. Hartinger

Hauptsache gemütlich

„Bei uns herrscht eine legere Atmosphäre. Man kann vorbeikommen, wie man möchte, und muss damit rechnen, dass es kein Besteck zu den Tacos gibt und man sein Cola aus der Flasche trinkt – echter Streetfoodstyle eben“, schildert der Schwiegersohn. Die Burriteria lebt vom schnellen Wechsel. In den fünf Stunden Öffnungszeit gehen über 400 Portionen über den Tisch. Und wer sich das Essen nicht leisten kann, kann sich auch für eine halbe Stunde in die Küche zum Abwaschen stellen.

Kontakt und öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Samstag 17 – 22 Uhr

Sonntag 16 – 21 Uhr

Montag und Dienstag Ruhetag

Adresse: Feldkircher Strasse 18

6800 Feldkirch

Telefon: 0552 237 600

Zu Teuer? Für eine halbe Stunde abwaschen gibt's das Essen gratis. <span class="copyright">Hartinger</span>
Zu Teuer? Für eine halbe Stunde abwaschen gibt's das Essen gratis. Hartinger

Von Petra Milosavljevic

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.