Lokal

IT-Luft-Schnuppern im Code Base Camp

10.08.2022 • 15:53 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Jugendlichen lernen viel von den Ausbildern. <span class="copyright">Rhomberg</span>
Die Jugendlichen lernen viel von den Ausbildern. Rhomberg

Zwei von vier Code Base Camps enden diesen Freitag. Die Jugendlichen durften dabei Programmierkenntnisse erwerben.

An drei hintereinander gereihten Tischreihen im Seminarraum von Russmedia sitzen 24 Jugendliche vor ihren Laptops und bringen die Tastaturen zum Glühen. Unter den vielen Teilnehmern befinden sich jedoch nur drei weibliche. „Das ist etwas schade“, wie Camp-Leiter Phuc Le zur Kenntnis gibt. Seinem Gefühl nach wären die Mädels nämlich sogar etwas kreativer, was die Ästhetik der Webseiten betrifft. Gemeinsam mit seinen Assistenten verschafft er den Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 16 Jahren einen Einblick in die Welt des Programmierens und hilft, wo es Unterstützung benötigt. „Ziel soll nicht sein, dass Interessierte innerhalb kürzester Zeit lernen, perfekte Webseiten zu kreieren, ohne dabei Fehler zu machen, sondern vielmehr, dass sie einen Einblick gewinnen, Spaß beim Codieren haben und IT-Luft schnuppern“, erklärt Le.

Leiter des „HTML/CSS-Camps“ bei Russmedia in Schwarzach, Phuc Le. <span class="copyright">Rhomberg</span>
Leiter des „HTML/CSS-Camps“ bei Russmedia in Schwarzach, Phuc Le. Rhomberg

Zwei Module

Bereits seit dem 1. August gehen zwei der vier Code Base Camps über die Bühne. Parallel zum „HTML/CSS-Camp“ bei Russmedia in Schwarzach, findet bei Omicron in Klaus das zweite Modul, nämlich „JavaScript“ statt. Letzteres ist als Fortsetzung von Modul eins gedacht, da dort bereits eigene Spiele programmiert werden. Jedoch ist auch ein direkter Einstieg in das zweite Modul möglich. Schon am Freitag präsentieren die Jugendlichen bei der Abschlussveranstaltung ihre eigens erstellten Spiele und Webseiten.

Bennett Metzler erstellte im Camp eine Ratgeber-Webseite für Zombie-Apokalypsen. <span class="copyright">Rhomberg</span>
Bennett Metzler erstellte im Camp eine Ratgeber-Webseite für Zombie-Apokalypsen. Rhomberg

Anschließend werden die beiden Module „HTML/CSS“ und „JavaScript“ vom 16. bis zum 26. August erneut angeboten. Das von der FH Vorarlberg und Russmedia initiierte Code Base Camp wird zudem vom Land Vorarlberg, Omicron, Blum, Illwerke vkw und Rhomberg unterstützt. Während des Camps werden zusätzlich Exkursionen zu den diversen Partnern durchgeführt.

Joshua Fricker ist ebenfalls Teil des Code Base Camps. <span class="copyright">RHomberg</span>
Joshua Fricker ist ebenfalls Teil des Code Base Camps. RHomberg

Begeisterung

Dass das Camp bei den Jugendlichen gut ankommt, wird schnell klar. „Ich interessiere mich sehr fürs Programmieren und wir können viel Neues lernen. Am Freitag werde ich meine Webseite, ein Ratgeber für Zombie-Apokalypsen, vorstellen“, erzählt Bennett Metzler (14) stolz. Auch der 13-jährige Joshua Fricker freut sich über das neu gewonnene Wissen: „Das Programmieren ist einfacher als zuerst angenommen und auch die Ausbilder bringen uns viel bei.“ Schon zuvor hätte er sich in seiner Freizeit etwas an das Thema herangetastet. Johanna Bernhart, Schülerin des BG Gallus in Bregenz, hat bereits an der Schule das Freifach „Coding“ besucht und freut sich ebenso, heuer Teil des Camps sein zu dürfen.

Johanne Bernhart hat schon aus der Schule Coding-Erfahrung. <span class="copyright">Rhomberg</span>
Johanne Bernhart hat schon aus der Schule Coding-Erfahrung. Rhomberg