Freud, wie man ihn noch nicht kennt

Für den Achtteiler „Freud“, der kürzlich abgedreht wurde, kooperierte der ORF erstmals mit dem Streamingdienst Netflix, wobei der ORF das Weltpremieren-Recht hat.

Von Christian Ude, Prag

Ein Stoff, den der österreichische Produzent Heinrich Ambrosch von Satel (u. a. „Soko Donau“) gemeinsam mit Regisseur Marvin Kren und der deutschen Produktionsfirma Bavaria Fiction (u. a. „Das Boot“) entwickelt hat, wurde kürzlich in Prag abgedreht. Und zwar für den ORF und Ne

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.