Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Im dritten Anlauf klappte es

Der Volvo XC40 wurde zum „Auto des Jahres 2018“ gekürt.

Das Einstiegs-SUV der Schweden-Marke zählte zum engeren Favoritenkreis im Rennen um den renommiertesten Autopreis Europas, doch dass der Volvo XC40 so klar als Sieger durch das Ziel fahren würde, überraschte dann doch. Der kompakte Crossover der Nordländer triumphierte mit einem bemerkenswerten Vorsprung von 83 Punkten auf den neuen Seat Ibiza, mit der Neuauflage des BMW 5er schaffte auch ein Auto aus Deutschland den Sprung auf die Siegertreppe. Mit dem Kia Stinger (Rang 4) landete erstmals ein koreanischer Hersteller einen Achtungserfolg.

Für Volvo war es der erste Sieg in der Geschichte von „Car of the Year“, nachdem die Schweden in den Vorjahren mit den größeren XC90 und XC60 jeweils knapp gescheitert waren. Die 60-köpfige Jury – bestehend aus Motorjournalisten aus 23 Ländern Europas – überzeugte der coole und geschmackssichere Volvo, der deutlich kantiger und frecher als seine Brüder gezeichnet ist. In Österreich steht der XC40 seit wenigen Tagen bei den Händlern, der Einstiegspreis für den Dreizylinder-Benziner T3 mit 156 PS beträgt 31.600 Euro.

Rekordsieger im seit 1964 bestehenden Wettbewerb ist Fiat mit neun ersten Plätzen, gefolgt von Renault (6), Opel und Ford (jeweils 5).

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.