Das klappt ja wunderbar

Moderne Klappräder haben nichts mit den Zitterbalken von einst zu tun. Sie sind Puzzlestück urbaner Mobilität – als Ergänzung zu Autos, Öffis und der Bahn.

Es dauert lediglich 10, 15 Sekunden und benötigt wenige Handgriffe: Dann steht das Klapprad auf der Straße – und es darf fleißig getreten werden. Man darf außerdem statt des gewohnten Begriffs „Klapprad“ ruhig das Schlüsselwort „Faltrad“ benutzen, das ist der modernere Begriff – er bezieht sich auf

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area