Österreich

Kurz mahnt zur Vorsicht im Urlaub

11.07.2020 • 10:18 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Appell des Bundeskanzlers an die Bevölkerung
Appell des Bundeskanzlers an die Bevölkerung APA/HANS PUNZ

Bundeskanzler Kurz appelliert an Bevölkerung: Bleiben Sie auch im Urlaub achtsam.

In Österreich haben sich seit Freitag 74 Personen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Der größten Anteil mit 36 Betroffenen wurde dabei in Oberösterreich registriert, wie das Gesundheitsministerium berichtete.

Bisher gab es in Österreich 18.783 positive Testergebnisse. Mit Stand Samstagvormittag (9:30 Uhr) sind österreichweit 706 Personen an den Folgen des Coronavirus verstorben und 16.864 sind wieder genesen. Derzeit befinden sich 77 Personen in krankenhäuslicher Behandlung und davon neun auf Intensivstationen.

Nach Bundesländern

Die Neuinfektionen seit der letzten Meldung teilen sich auf die Bundesländer Österreichs wie folgt auf: Burgenland: 0, Kärnten: 6, Niederösterreich: 5, Oberösterreich: 36, Salzburg: 3, Steiermark: 4, Tirol: 3, Vorarlberg: 0, Wien: 17.

Appell des Bundeskanzlers an die Bevölkerung

Nachdem nun in ganz Österreich die Sommerferien begonnen haben, appelliert Bundeskanzler Sebastian Kurz noch einmal an die Bevölkerung, dass sie auch in den Ferienwochen und besonders im Urlaub vorsichtig ist, und sich an die Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen hält: „Das Virus ist mit auf Urlaub, kennt keine Grenzen und somit können auch die schönsten Ferien zu einer trügerischen Falle werden. Ich bitte daher nochmal die Bevölkerung, auch an den schönsten und sonnigsten Tagen des Jahres nicht leichtsinnig zu werden und sich weiter an die Abstands- und Hygieneregeln zu halten. In den letzten Monaten haben wir gemeinsam viel erreicht, Österreich hat die Pandemie bisher gut überstanden. Wir müssen jetzt alles daransetzen, dass das auch so bleibt.“

Die Gefahr sei noch nicht vorbei, daher gelte es jetzt weiter aufzupassen. Je niedriger die Infektionszahlen bleiben, desto weniger Maßnahmen müssen gesetzt werden. „Wir wollen allen Menschen in Österreich so viele Freiheiten wie möglich geben. Das gelingt uns nur, wenn wir das Virus auch weiterhin ernst nehmen. Gerade jetzt haben viele Menschen nach den Monaten der Corona-Pandemie Sehnsucht nach Entspannung, Urlaub, Erholung und der Ferne. Daher bitte ich die Bevölkerung, immer und ganz besonders im Ausland achtsam zu bleiben“, so Kurz.

„Schauen wir diesen Sommer besonders aufeinander, denn ich wünsche uns allen, dass uns der heurige Urlaub nicht durch eine Quarantäne oder eine Infektion in Erinnerung bleibt“, so Kurz abschließend.