Österreich

Wiener Linien “fahnden” nach maskenlosem Nepp

07.09.2020 • 18:27 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
WIEN-WAHL: FP� PLAKATPR�SENTATION: NEPP
Dominik Nepp(c) APA/HERBERT NEUBAUER

Wiener FPÖ-Chef ist auf Zeitungsfoto ohne Mund-Nasen-Schutz auf Bahnsteig zu sehen.

Die Wiener Linien wollen offenbar ein bisschen im Wahlkampf mitmischen. Am Montag twitterte das Stadt-Unternehmen ein – aus einem Zeitungsbericht kopiertes – Foto mit FPÖ-Chef Dominik Nepp, der ohne Mund-Nasen-Schutz am Bahnsteig einer U6-Station steht. “Die Maskenpflicht gilt für alle: Wer kann uns Hinweise zur Identität dieses MNS-Verweigerers geben?”, witzeln die Verkehrsbetriebe via Posting.

Das Foto selbst haben die Wiener Linien noch um den Hinweis “Kostet 50 Euro” ergänzt. In der Bundeshauptstadt müssen Öffi-Nutzer nicht nur in den Fahrzeugen selbst, sondern auch im Stationsbereich verpflichtend einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Bei Verstößen wird eine Strafe fällig.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.