Österreich

Große Preisspannen bei FFP2-Masken

27.01.2021 • 12:54 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Große Preisspannen bei FFP2-Masken

Zertifizierte FFP2-Maske kostet ohne Ventil von 0,59 bis zu 5,69 Euro.

Die Arbeiterkammer (AK) hat horrende Preisunterschiede bei Corona-Schutzprodukten wie Mund-Nasenschutz-Masken und Einweghandschuhen festgestellt. So kostet eine zertifizierte FFP2-Maske ohne Ventil von 0,59 Euro bis zu 5,69 Euro. Für 10 Einweghandschuhe muss man von 0,22 bis 7 Euro hinlegen. Und 100 ml Desinfektionsmittel sind zwischen 0,74 und 26,33 Euro zu haben.

Die AK hat von 11. bis 25. Jänner die Preise von insgesamt 212 Mund-Nasen-Schutzmasken, Plastik- und Einweg-Handschuhen sowie Desinfektionsmitteln in den Onlineshops von Bipa, DM, Müller, Billa, Interspar sowie fünf Online-Apotheken erhoben. AK- Konsumentenschützerin Manuela Delapina stellt in einer Aussendung am Dienstag fest: „Die größte Preisdifferenz bei ein und demselben Produkt beträgt 366 Prozent.“ So kostet die zertifizierte FFP2-Mundschutzmaske ohne Ventil von Hygiene Austria (1 Stück) im günstigsten Fall 0,59 Euro (Bipa), im teuersten (servusapotheke.at) jedoch 2,75 Euro.

Seit Montag ist die FFP2-Maske vielerorts verpflichtend zum Schutz vor einer Übertragung des Coronavirus. Die FFP2-Masken sollen in Supermärkten zum Selbstkostenpreis angeboten werden, manche Supermärkte verteilen sie gratis. Im Bipa-Onlineshop kostet die preiswerteste FFP2-Maske 59 Cent pro Stück, bei dm 85 Cent und bei Müller 99 Cent. In den erhobenen Online-Apotheken kosten die preiswertesten FFP2-Masken nun zwischen 59 Cent und 5,69 Euro pro Stück.

Die zertifizierte FFP2-Maske ohne Ventil ist in Folge der Coronapandemie vom Nischenprodukt im Arbeitnehmerschutz zum Massenprodukt „aufgerückt“. Daher seien auch entsprechende Marktkontrollen durch das Wirtschaftsministerium wichtig, um sicherzustellen, dass nur CE-zertifizierte und korrekt gekennzeichnete FFP2-Masken in Österreich verkauft werden, fordert die AK.