Österreich

Ministerin Köstinger muss in Quarantäne

12.02.2021 • 16:21 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Elisabeth Köstinger
Elisabeth Köstinger APA

Elisabeth Köstinger muss als K1-Person samt Sohn in Heimquarantäne.

Tourismus- und Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) muss in Heimquarantäne. Ihr Partner wurde positiv auf Covid-19 getestet, teilte Köstingers Büro Freitagfrüh der APA mit. Die Testergebnisse der Ministerin selbst von Donnerstag und von Mittwoch seien negativ gewesen, sie befinde sich aber aktuell mit ihrem Sohn in Heimquarantäne, weil sie K1-Personen sind. Bis zum Ende der Quarantäne will die Ministerin ihre Amtsgeschäfte vom Homeoffice aus führen.

Das PCR-Testergebnis von Köstingers Partner ist demnach noch ausständig. Es seien aber Symptome aufgetreten.