Österreich

Auffrischung für besonders Gefährdete

09.08.2021 • 12:27 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Auffrischung für besonders Gefährdete

Im Herbst wird die dritte Corona-Impfung verabreicht.

Eine allgemeine Empfehlung für eine dritte Auffrischungsimpfung für alle bereits geimpften Personen gibt es bisher noch nicht. Maria Paulke Korinek, Leiterin der Impfabteilung im Gesundheitsministerium sagte dazu im Ö1-Morgenjournal: “Eine Impfempfehlung ist eine komplexe Frage. Personen mit erhöhtem Risiko für schwere Verläufe, wenn also zum Beispiel Immunsuppressiva eingenommen werden, sollten auf alle Fälle auf Antikörper getestet werden. Sind diese nicht in ausreichendem Maße vorhanden, wäre eine dritte Impfung angebracht.”

Bei immunkompetenten Gruppen sei die Situation laut Korinek jedoch anders, hier geht man davon aus, dass die Schutzwirkung mindestens für neun Monate gegeben ist. Mit einer Impfung für ältere Menschen ab 75, die bereits Anfang des Jahres ihre zweite Impfung bekommen haben, wird mit einer Auffrischung im Oktober gerechnet.

Ob wirklich für alle Personen eine Auffrischung notwendig ist, wird momentan untersucht.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.