Österreich

774 Neuinfektionen in Österreich

16.08.2021 • 12:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
774 Neuinfektionen in Österreich

In den Spitälern sind 250 Menschen mit einer Covid-Erkrankung.

In den vergangenen 24 Stunden (Stand: Montag, 9.30 Uhr) sind in Österreich 774 Corona-Neuinfektionen verzeichnet worden. Vor einer Woche waren es 450 neue Corona-Fälle.Derzeit gibt es in Österreich 8884 aktive Fälle. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg auf 67,12.

In den Spitälern kam es erneut zu einem Anstieg an Corona-Patienten. Binnen 24 Stunden kamen 21 Coronapatienten hinzu, vier auf Intensivstationen. Damit brauchen derzeit 59 Coronapatienten eine intensivmedizinische Behandlung. In Österreichs Spitälern befinden sich aktuell 250 Menschen im Zusammenhang mit einer Covid-Erkrankung. Am Montag mussten um mehr als elf Prozent Erkrankte mehr als am Sonntag in Krankenhäusern behandelt werden.

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.

Außerdem gibt es einen neuen Todesfall. Bisher gab es in Österreich 669.283 positive Testergebnisse. Mit Stand 16. August (9:30 Uhr) sind österreichweit 10.757 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 649.865 wieder genesen.

Schwächster Impftag

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.

Am Sonntag war der schwächste Impftag seit Ende Februar. Österreichweit wurden nur 6.642 Impfungen verabreicht, so wenig wie seit fast sechs Monaten nicht. Am 21. Februar – ebenfalls ein Sonntag und noch am Anfang der Impfkampagne – waren es 6.020 Stiche gewesen. Sehr niedrig ist weiterhin die Zahl der Erststiche – nur 584 Menschen sind gestern erstmals gegen das Coronavirus geimpft worden.

In den vergangenen 24 Stunden wurden 37.812 PCR-Tests durchgeführt, die Positivrate beträgt 2,05 Prozent. Vor wenigen Tagen lag sie noch unter ein Prozent.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.