Österreich

Neuinfektionen weiter auf hohem Niveau

31.10.2021 • 15:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Leichter Rückgang der Covid-Neuinfektionen - aber auf sehr hohem Niveau
Leichter Rückgang der Covid-Neuinfektionen – aber auf sehr hohem Niveau Nikolay – stock.adobe.com

Anstieg bei Patienten auf Intensivstationen. 106 Todesfälle.

Mit 5684 Neuinfektionen ist nach dem Rekord am Vortag (6102 Fälle) an diesem Sonntag wieder ein Rückgang zu verzeichnen. Weitaus die meisten Fälle gibt es weiterhin in Oberösterreich, die wenigsten im Burgenland.

Die Zahl der Neuinfektionen liegt deutlich über dem Schnitt der vergangenen sieben Tage von 4625, am Sonntag der Vorwoche waren es 3624 neue Fälle. Die Sieben-Tage-Inzidenz (Zahl der Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen) stieg diese Woche stark an und beträgt nun auf 100.000 Einwohner 362,4 Fälle.

Zwölf Todesfälle gab es seit Samstag, innerhalb einer Woche wurden 106 Covid-Tote registriert. Mit heutigem Stand (31. Oktober, 9:30 Uhr) sind österreichweit 11.357 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 774.316 wieder genesen.

Derzeit befinden sich 1444 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung. Von diesen werden 280 auf Intensivstationen betreut – um sieben mehr als am Vortag und um 61 Patienten mehr innerhalb einer Woche.

Neuinfektionen in den Bundesländern:

Oberösterreich: 1560
Niederösterreich: 1184
Steiermark: 717
Wien: 560
Salzburg: 465
Kärnten: 414
Tirol: 380
Vorarlberg: 297
Burgenland: 107

11.188 Impfungen wurden am Samstag im E-Impfpass eingetragen. Mehr als 5,9 Millionen Menschen in Österreich haben bisher zumindest eine Teilimpfung erhalten, aktuell 66,1 Prozent der Bevölkerung. Fast 5,6 Millionen Personen und somit 62,6 Prozent der Einwohner Österreichs sind voll immunisiert.

Der Betrieb des Dashboards des Gesundheitsministeriums erfolgt durch die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) und ist unter covid19-dashboard.ages.at abrufbar.