Österreich

Mann vom eigenen Kastenwagen getötet

01.11.2021 • 13:26 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Tragischer Unfall bei Weiz
Tragischer Unfall bei Weiz KLZ/Jürgen Fuchs

52-Jähriger war nördlich von Weiz mit Fahrzeug von der Straße abgekommen.

Die Polizei meldet den nächsten tragischen Unfall am verlängerten Allerheiligen-Wochenende in der Steiermark. Im Bezirk Weiz ist ein 52-jähriger Familienvater von seinem eigenen Kastenwagen überrollt und getötet worden. Erst Stunden später wurde der Leichnam des Mannes unter dem Fahrzeug entdeckt.

Der Unfall ereignete sich gegen 2 Uhr früh auf der Gemeindestraße auf den Patscha. Da es keine Zeugen gibt, rekonstruierte die Polizei den wahrscheinlichen Hergang anhand der vorgefundenen Spuren. Demnach dürfte der Einheimische bei der Bergauffahrt in einer starken Linkskurve aufgrund der Straßenglätte von der Fahrbahn abgekommen sein. Der 52-Jährige lenkte den VW Caddy aber wieder zurück auf die Straße, hielt an und stieg aus. Offenbar wollte er nachsehen, ob das Auto beschädigt wurde. Allerdings vergaß er dabei, die Handbremse anzuziehen.

Als er vor dem Kastenwagen stand, um den Frontbereich zu inspizieren, begann das Fahrzeug zu rollen und erfasste den Oststeirer. Er kam unter dem Wagen zu liegen und wurde eingeklemmt.

Gegen 7 Uhr früh wurde ein Passant auf die Tragödie aufmerksam und alarmierte sofort die Einsatzkräfte. Eine herbeigerufene Ärztin konnte nur noch den Tod des 52-Jährigen feststellen – und den ungefähren Todeszeitpunkt mit 2 Uhr früh. Ein Fremdverschulden liegt laut Polizei offenbar nicht vor.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.