Österreich

Arzt wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt

13.03.2022 • 14:06 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
ARCHIVBILD/THEMENBILD: KRIMINALSTATISTIK
ARCHIVBILD/THEMENBILD: KRIMINALSTATISTIK (c) APA/DPA/ULI DECK

Mann soll Benommenheit von Patientinnen ausgenutzt haben.

Ein Arzt aus dem Südburgenland ist wegen sexuellen Missbrauchs einer wehrlosen Person angeklagt worden, nachdem drei betroffene Frauen Anzeige erstattet hatten. Die Taten sollen in der Aufwachphase nach einer Sedierung verübt worden sein, erklärte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Eisenstadt gegenüber der APA.

Der Mediziner soll den Zustand, in dem sich die Frauen befanden, ausgenutzt haben. Einen Prozesstermin gibt es noch nicht.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.