Österreich

Bergsteiger am Großglockner abgestürzt

28.03.2022 • 22:20 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Bergsteiger am Großglockner abgestürzt

Der 35-Jährige stürzte am Sonntagnachmittag ab.

Am Sonntagnachmittag ist ein 35-jähriger Bergsteiger am Großglockner in die Tiefe gestürzt. Er verlor beim Anlegen des Steigeisens vor dem “Eisleitl” das Gleichgewicht und stürzte zunächst etwa fünf Meter ab. Laut Polizei überschlug sich der Alpinist mehrmals, bevor er über den Schnee- und Eisrücken des 45 Grad steilen “Eisleitl” abrutschte. Erst nach rund 150 Metern kam der Mann zum Liegen.

Der 35-Jährige war allerdings mit einer Gruppe unterwegs, wodurch andere Bergsteiger die Erstversorgung übernehmen konnten. Anschließend wurde der schwer verletzte Bergsteiger mit dem Notarzthubschrauber ins Klinikum Innsbruck verbracht.