Österreich

Elfjähriger stirbt bei Quad-Unfall

03.04.2022 • 18:37 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Der Notarzthubschrauber C 14 wurde noch angefordert, für den Buben gab es aber keine Rettung mehr
Der Notarzthubschrauber C 14 wurde noch angefordert, für den Buben gab es aber keine Rettung mehr Gernot Eder

Gefährt war auf Böschung umgekippt und hatte den Buben eingeklemmt.

Der elfjährige Bub hatte sich am Samstag am Hof der Eltern in Sölk im Bezirk Liezen den Explorer Grumbler, ein quadähnliches motorisiertes Gefährt auf vier Rädern mit geschlossener Kabine und Ladefläche, geschnappt, während die Eltern am Hof arbeiteten. Als er bei zweieinhalb Zentimeter Neuschnee allein seine Runden drehte, konnte niemand ahnen, dass diese Ausfahrt so tragisch enden würde.


Doch dann nahm das Unglück seinen Lauf. “Er ist auf die leicht ansteigende Wiese raufgefahren und beim Umdrehen auf eine steile Böschung geraten”, so Christoph Grill, Sprecher der Landespolizeidirektion Steiermark. Da kippte das vierrädrige Kraftfahrzeug um und der Elfjährige stürzte aus der Fahrerkabine. Die Dachvorderseite ist bei dem Unglück auf den Buben gestürzt und er wurde eingeklemmt.

Familie suchte nach dem Buben


Als er dann beim Mittagessen nicht auftauchte, machten sich die Eltern und der jüngere Bruder auf die Suche. Gemeinsam fanden sie ihn an der Unglücksstelle. Die Eltern setzten noch selbst alles in Bewegung, um den Buben schnellstmöglich mit einem Traktor zu befreien. Rotes Kreuz und auch der alarmierte Rettungshubschrauber Christophorus 14 waren zur Stelle und kämpften um das Leben des Buben. “Die Notärztin hat alles versucht. Aber alle Bemühungen blieben erfolglos”, so Grill. Der Bub erlag an Ort und Stelle seinen Kopfverletzungen. Unfassbar für die Eltern und den neunjährigen Bruder. Die ganze Familie wurde vom Kriseninterventionsteam betreut.


Das Unfallfahrzeug hatte keine Zulassung, war laut Polizei aber nur für Tätigkeiten auf dem eigenen Grundstück im Gebrauch. Aufgrund der Spurenlage ist der Sachverhalt laut Polizei geklärt. Fremdverschulden wird ausgeschlossen, der Leichnam wurde am Samstag von der Staatsanwaltschaft zur Beerdigung freigegeben.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.