Österreich

48-Jähriger drohte Nachbarn mit Mord

01.05.2022 • 18:28 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
48-Jähriger drohte Nachbarn mit Mord
(c) Benjaminnolte – Fotolia

In Wien musste am Samstag die Sondereinheit Wega ausrücken.

Am Samstagmittag wurde ein Hausbewohner in Wien-Leopoldstadt von seinem Nachbarn mit dem Umbringen bedroht. Der 30-jährige Mann ging mit seiner Freundin gerade aus dem Haus, als er von dem 48-jährigen Nachbarn Morddrohungen erhielt. Der 30-Jährige erstattete Anzeige.

Da der Nachbar, ein Rumäne, auch eine registrierte Pistole in seinem Safe hatte, rückte die Sondereinheit Wega aus. Der 48-Jährige zeigte sich zunächst unkooperativ, als er von den Vorwürfen erfuhr. Er wollte den Safe-Code nicht bekannt geben. Erst nach einiger Zeit kam er der Aufforderung der Polizei nach.

Der Mann wurde vorläufig festgenommen und die Pistole sichergestellt. Gegen den 48-Jährigen wurde ein vorläufiges Waffenverbot verhängt.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.