Österreich

Wiener Polizei stellt Drogen im Wert von 47.000 Euro sicher

09.08.2022 • 12:50 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die sichergestellten Drogen haben einen Wert von rund 47.000 Euro.
Die sichergestellten Drogen haben einen Wert von rund 47.000 Euro. APA/LPD Wien

Bei zwei Aktionen hat die Wiener Polizei rund acht Kilo Drogen und mehrere tausend Euro Bargeld sichergestellt. Die Drogen haben einen Straßenverkaufswert von rund 47.000 Euro.

Die Wiener Polizei hat Heroin, Kokain und Marihuana mit einem Straßenverkaufswert von 47.000 Euro sichergestellt. Das teilte Polizeisprecher Daniel Fürst am Dienstag mit. Bei zwei Aktionen nahmen Ermittler der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) Ende Juni drei Verdächtige fest. Außerdem wurden bei den Wohnungsdurchsuchungen über 17.000 Euro Bargeld und gefälschte Dokumente gefunden.

Beide Aktionen fanden am 22. Juni 2022 statt. In der Leopoldstadt wurde ein 40-Jähriger, in Favoriten sein 26-jähriger Komplize festgenommen. Ein weiterer 26-jähriger mutmaßlicher Suchtmittelhändler ging den Beamten in Penzing ins Netz.

Rund acht Kilo Drogen

Bei den Wohnungsdurchsuchungen des 40-Jährigen und seines 26-jährigen Mittäters wurden insgesamt ein Kilogramm Heroin, 400 Gramm Kokain, 6,5 Kilogramm Marihuana und 16.500 Euro Bargeld beschlagnahmt. Der Straßenverkaufswert der Suchtmittel liege bei rund 40.000 Euro, so Fürst. Der 40-Jährige gestand teilweise, sein vermutlicher Komplize war nicht geständig.

Der zweite 26-Jährige wurde direkt beim Drogenverkauf festgenommen und war geständig. Bei der Wohnungsdurchsuchung wurden rund 270 Gramm Heroin, eine geringe Menge Marihuana, 900 Euro Bargeld und zwei gefälschte tschechische Dokumente sichergestellt. Dabei belief sich der Straßenverkaufswert auf rund 7.000 Euro.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.