Österreich

Neuer Job für Ex-Ministerin Köstinger

22.08.2022 • 15:25 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Elisabeth Köstinger hat einen neuen Job
Elisabeth Köstinger hat einen neuen Job APA/GEORG HOCHMUTH

Köstinger wird Geschäftsführerin bei Mountain-View Data in Kärnten

Die frühere österreichische Bundesministerin für Nachhaltigkeit, Tourismus und Landwirtschaft, Elisabeth Köstinger, wird ab 1. September das Unternehmen Mountain-View Data leiten. Das Unternehmen beobachtet und analysiert die Entwicklung von über 55.000 als nachhaltig gekennzeichneten Investmentfonds im Detail. Zu den großen Kunden zählen über 150 Institutionen wie internationale Banken, Versicherungskonzerne, Pensionsfonds, staatliche Einrichtungen, Fondsgesellschaften sowie Stiftungen in Europa und den USA.

“Nachhaltige Investitionen sind ein unverzichtbarer Hebel für den ökosozialen Umbau des Wirtschaftssystems”, sagt Elisabeth Köstinger. “Mein Ziel ist es, die internationale Expansion von Mountain-View Data voranzutreiben und global erfolgreich zu machen.”

Superfund-Gründer

Firmeneigentümer Christian Baha von seiner neuen Topmanagerin überzeugt. “Mit ihrer Expertise im Bereich Nachhaltigkeit, Umwelt, Landwirtschaft, Klima und Energie ist sie die richtige Person, um die Stärken von Mountain-View Data international einzusetzen und weiter zu expandieren.”

Mountain-View Data wurde im Jahr 1994 gegründet und beschäftigt aktuell rund 50 Spezialisten in Kärnten und in Wien. Mountain View Data gehört zur Firmengruppe von Christian Baha, zu der auch baha.com und die datenbasierten Unternehmen Superfund zählen, bei der Ex-Finanzminister Gernot Blümel für wenige Monate Geschäftsführer war. Seit 20. Juli 2022 hat er diese Position nicht mehr inne.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.