Österreich

Sekundenschlaf: Familie stürzt mit Auto in Bach

13.11.2022 • 14:06 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die Feuerwehr barg das Fahrzeug aus dem Gewässer
Die Feuerwehr barg das Fahrzeug aus dem Gewässer Jürgen Fuchs

Braunau: Der Vater und seine zwei kleinen Buben blieben unverletzt.

Ein 37-jähriger Familienvater aus dem Bezirk Braunau ist am Samstag gegen 15.00 Uhr am Steuer des Wagens im Gemeindegebiet von Schalchen kurz eingeschlafen. Das Auto durchstieß ein Brückengeländer und stürzte in den Brunnbach. Der Wagen prallte gegen einen am Ufer stehenden Baum und kam dann im Bach zum Stillstand, teilte die Polizei mit. Der Vater und seine beiden Söhne – zwei und vier Jahre alt – hatten Glück: Alle blieben unverletzt.

Der 37-Jährige stieg nach dem Unfall aus dem Auto aus und befreite auch seine Buben. Die Feuerwehr errichtete eine Ölsperre und barg das Fahrzeug aus dem Gewässer.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.