Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Selbstmord nach Attacke auf schwer kranke Frau

Pensionist wollte Ehefrau erstechen und verletzte sie schwer. Dann rammte er sich Messer in den Bauch.

HANS BREITEGGER

Das Opfer: eine schwer kranke 75-jährige Frau. Der Täter: ihr Gatte, ein 72-jähriger Pensionist, ebenfalls schwer krank. Tatort: ein Zweifamilienhaus in Lieboch, Bezirk Graz-Umgebung. Der genaue Ablauf der Familientragödie, zu der es Donnerstagabend, gegen 22.45 Uhr, gekommen ist, und die Hintergründe sind nicht geklärt und werden höchstwahrscheinlich auch nicht mehr geklärt werden können. Die demenzkranke Frau kann sich an nichts erinnern und der Mann ist tot, gestorben an drei Bauchstichen, die er sich selbst zugefügt hatte. „Sie hat mich genervt“, soll der schwerst verletzte Mann gestammelt haben, als die Polizisten ins Zimmer traten. Möglicherweise führte ein Streit zu dieser Bluttat. „Wir gehen davon aus“, sagt Ermittler Wolfgang Summer von der Mordgruppe des Landespolizeikommandos.

Fest steht, dass der 72-Jährige im Schlafzimmer mit einem langen Fleischermesser auf seine um drei Jahre ältere Frau losgegangen war. Es dürfte zu einem Kampf auf Leben und Tod gekommen sein. Das Opfer weist mehrere Abwehrverletzungen an den Händen auf. Darüber hinaus fügte ihr der Mann eine Schnittwunde an der Wange zu und eine an der Schulter. Schwer verletzt konnte sie ihrem Gatten das Messer entreißen und ins Obergeschoss zu ihrem Sohn und dessen Freundin flüchten. Ihr Sohn verständigte Polizei und Rettung. Als die Helfer am Tatort eintrafen, lag der Pensionist in seinem Bett im Schlafzimmer.

Dreimal zugestochen

Er hatte sich nach der Attacke auf seine Frau ein Klappmesser aus der Küche geholt und es sich in den Bauch gerammt. Dreimal stach er zu. Außerdem fügte er sich einen Schnitt am rechten Unterarm und am Hals zu. Der Mann wurde in das LKH Graz gebracht, wo er gegen vier Uhr früh seinen schweren Verletzungen erlag. Die Frau liegt schwer verletzt im Grazer Unfallkrankenhaus.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.