Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Mobbing-Opfer ohne Chance

Opfer hatte mit Porno-Video nichts zu tun.

Klagenfurt. Im tragischen Fall des damals 13-jährigen Joel Horn, der sich nach Cybermobbing in Kärnten das Leben nahm, hieß es bei der Einleitung zum Interview mit seiner Mutter, Michaela Horn, in unserer Dienstag-Ausgabe: „Mutter eines Mobbingopfers rennt gegen Wände. Porno-Video existiert weiter.“

Irrtümlich hätte damit auch der Eindruck entstehen können, dass der Bub selbst etwas mit diesem Video zu tun hatte. Er hatte in keiner Weise damit etwas zu tun. Wie die Mutter im Interview schilderte, wurde ihrem Sohn, der auch in der Schule gemobbt wurde, auf Facebook eine Webseite mit Pornos und Diffamierungen zugeschickt. Diese Porno-Webseite mit dem Namen des Kindes wurde bis heute nicht gelöscht und existiert weiter.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.